Aufruf zum Kongress der Freien Handwerker in München

Posted on 17 Februar , 2010

1


Eilet herbei zum Congresz der Freien Handwerker nach München!

Freigeister unter den Handwerkern – ob mit, ob ohne Ausbildung, ob Träger von Titeln oder nicht. Schlagt auf zum Congresz des Berufsverbandes der unabhängigen Handwerkerinnen und Handwerker am 5. und 6. März zu München im herrlichen Freistaate!

Aus "Berliner Illustrierte, Humoreske von Herbert König"

Seit 1869 herrschet Freiheit zum Führen eines Gewerbes für Jederfrau und Jedermann. Doch zweimal schon warfen Zunftfreunde ihren Fehdehandschuh dem meisterfreien Handwerk vor die Füße. Nicht Kraft, Arbeitsfreude und Geschicklichkeit sollen dem Kunden dienen. Statt dessen beschränkt der Kammerklüngel nun schon beinah wieder 60 Jahr die Berufsfreiheit durch den Zwang zum Meistertitel. Mit existenzvernichtenden Bußgeldern, Durchsuchungen und peinlicher Schikane versucht das hergekommene Handwerk, die freien und unabhängigen Handwerker an deren Selbstständigkeit zu hindern.

Mit allen erdenklichen Mitteln machet sich der theutsche Stadtbüttel zum Adlatus der alten Zunftinteressen und überschüttet die freien Handwerker mit Gerichtsverfahren und Ablassschreiben. Das lassen wir Freunde der Freien Berufe uns seit eh und je nicht einfach so gefallen und rufen jedermann auf, dass er wohl dass Recht auf sein unbehindertes Gewerbe wahrnehme.
Auf dasz er sich mit uns gemeinsam und mit Kundschaft und den gleichgestellten Mitbewerbern wohl erwehre gegen die Bevormundung und Drangsale. Allesamt schon vor mehr als 150 Jahren sind die Gründe für die Abschaffung der Prvilegien der Meister und Meisterfamlien genannt worden. Es halten die Meister nur wegen ihrer Angst vor der Konkurrensz fest, an den althergebrachten Regeln der Zünfte.
Treffet uns am Donnerstag, dem 4. Märze, am Fischbrunnen auf dem Marienplatze zu München. Um 12.00 Uhr bieten wir wohlfeil vielerlei Gewerke und geben Euch Gelegenheit, zu betrachten unsere Waren und Dienste.

Auch werdet Ihr uns vielerlei Fragen stellen können. Zu diesem Zwecke reisen wir für Euch vom Bremerland durch die theutschen Kurfürstentümer bis hinunter nach München und schlagen auf unseren beweglichen Tisch des Rathes und der Fragen, auf dasz wir Euch alle Antworten zum freien Handwerke wohl geben mögen.

Tags darauf, am Freitag und am Samstag treffet man uns sicher noch im EineWeltHaus. Dortselbst habet Ihr Gelegenheit allerlei Vorgetragenes und Übungen zu erhalten und Euch weiter zu bilden in dem Rechte der Freien Gewerbetreibenden.
Und nun eilet alle herbei zu diesen einmaligen Darbietungen!

Hier findet sich noch ein Artikel zum BUH-Kongress in München.

Advertisements