Olympia, Sport, Doping, Organhandel und …

Posted on 23 August , 2008

0


..Feigheit? Heuchelei? Egozentrik?

Ich bin sehr wütend – seit Monaten. Vor den Spielen und auch jetzt, während sie kämpfen, gibt es keinen Sportler, der die Stimme erhebt, der auch nur ein Zeichen an sich trägt, mit dem er Menschenrechtsverletzungen anprangert.
Sie regen sich heute auf, das jemand zu blöd war, sein Pferd mit Mittelchen zu behandeln, die auf der Dopingliste stehen – oh wie schrecklich!

Und kein nach Sieg strebender Sportler erhebt die Stimme gegen
– Folter
– Organhandel
– Unterdrückung
– ….

In China wird ein Organhandel betrieben. Es werden Menschen bei lebendigem Leibe Organe entnommen.
Menschen werden geschlagen, mit Kot und Urin zwangsernährt.
Bürgerrechtler werden weggesperrt.
Und so vieles andere.

Es heisst diese Woche irgendwo: In einem so bevölkerungsreichen Land herrschen andere Gesetzmäßigkeiten, vieles ist mit unsern Masstäben nicht zu erfassen und zu beurteilen.
Das sehe ich ähnlich.
Aber Folter, Mord, Organhandel…. Das sind in jedem Falle NO GOes!

Und wer sich fördern lässt, um seinen Körper aufzubauen, sich mit andern international zu messen, Spass an Leistung, Herausforderungen und dem Überwinden von Grenzen hat.

Sich aber andererseits in warme Betten legt, mit perfekten Menues auf die Wettkämpfe vorbereiten lässt die Reisekosten übernommen bekommt und nicht einen Satz in die herrschende Medienpräsenz hineinwirft zu all dem Menschenverachtendem, auf den lastet Schande.

Shame on you, german sportsmen!

Ekelhaft, das was ihr da treibt, hoffentlich werdet Ihr nach Eurer Karriere geläutert und nutzt die Chance Eure Verfehlungen von heute wieder gut zu machen.
Dann sind es schon viele zehn- oder gar hunderttausende Menschen, die zusätzlich leiden mussten, seit heute!

Viel Erfolg beim Kämpfen – ich mag Euch nicht mehr!

Advertisements